TOMMY CALDWELL

Felsklettern / Big Wall / Sportklettern

Geburtstag: 11.08.1978
Heimat: Loveland Colorado. USA
Aktueller Wohnort: Estes Park, Colorado USA
Gr??e: 5’10’
Armspanne: 5’10”
Ape-Index: Even
Bei EDELRID seit: 2015
Sponsoren: EDELRID, Patagonia, LaSportiva, Clif, ClimbOn, Egrips
KARRIERE HIGHLIGHTS
  • Dawn Wall: 1000m 9a, El Capitan, Yosemite.
  • Fitz Traverse: A four day enchainment of the entire Chalten Massif Ridgeline. Patagonia, Argentina.
  • The Nose: Speedrecord, 2018 with Alex Honnold.
Tommy Caldwell Athlet Profil Edelrid
INTERVIEW
KLETTERN
Was die meisten nicht über mich wissen?
In der Grundschule war ich das Kind aus dem Sonderunterricht mit einer Zweist?rkenbrille und hatte so eine schlechte Koordination, dass, wenn jemand einen Ball nach mir geworfen h?tte, dieser mich im Gesicht getroffen h?tte.
Wann und wie hast du mit dem Klettern angefangen? Was hat dich so am Sport gefesselt, dass du dabei geblieben bist?
Mein Vater war ein Bergführer, der mich im Alter von drei Jahren (1981) das erste Mal mit zum Klettern nahm. Klettern ist für mich der Weg sich selbst und den wundersch?nen Planet zu entdecken. Ich liebe die Challenge und die Lebenslange Beziehung, die dabei entstehen.
Wer war in deiner Kindheit dein Held/deine Heldin für dich?
Mein Vater und auch die ?Dirtbag Kletterer", die in Camp Nummer 4 und den Big Walls abhingen.
Siehst du dich jetzt selbst manchmal als Vorbild für andere? Wie beeinflusst es dich, dass andere Kletterer zu dir aufsehen?
Von Au?en her gesehen kann ich verstehen, dass ich vielleicht ein Vorbild für andere bin. Insofern versuche ich mein Leben ein bisschen so zu leben, damit ich diesen Erwartungen gerecht werde. Aber innerlich bin ich immer noch der gleiche unbeholfene Junge, voll mit Zweifel und der an Wunder glaubt.
Was waren die wichtigsten Meilensteine in Deinem Leben (klettertechnisch und lebensphilosophisch)? Waren dir diese immer sofort bewusst, oder erst im Nachhinein?
Klettern ist meine Identit?t und meine Leidenschaft - ich denke das Meilensteine Momente sind, die mein Leben ver?ndern, bzw. ver?nderten. Dazu geh?rt natürlich der Moment, als ich meine Frau Becca kennenlernte, die Geburten von meinem Sohn Fitz und meiner Tochter Ingrid, sowie der Beitritt zum TEAM-EDELRID.
Was waren deine gr??ten Misserfolge, Rückschl?ge, oder schlimmsten Verletzungen? Wie gehst du damit um und wie bist du davon zurückgekommen?
Im Jahr 2001 habe ich meinen linken Zeigefinger mit einer Tischs?ge abges?gt. Das ist wirklich deprimierend für einen Kletterer. Bald habe ich jedoch realisiert, dass der Schmerz nur eine Schw?che ist, welcher den K?rper verl?sst. Irgendwie hat mich die Verletzung nur st?rker gemacht.
Was ist deine beste Klettergeschichte / dein bestes Klettererlebnis?
TRAINING
Hast du einen Trainingsplan, oder eine bestimmte Einteilung wann und wie du trainierst?
汤姆叔叔-官网